5 Trend-Essentials für Frühling/Sommer 2015

2014 war das Jahr der dezenten Auslegung von Farben, wenn es darum ging ein Basic Outfit in Szene zu setzen, auch wurde viel mit Neonfarben gearbeitet, um es als Hingucker für alle Zwecke zu verwenden. Doch dieses Jahr wird es anders! Zwar haben sich die Trends für die kommende Frühjahr- und Sommersaison nicht weitgehend verändert, doch einige Details spielen diesen Sommer eine wichtige Rolle, auf die ich im Weiteren eingehen möchte. Dazu stelle ich euch Outfits vor, die man sich locker leisten kann, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen.

Wenn es darum geht seiner Kleidung einen kleinen Farbtupfer zu geben, dann sind ein starkes Orange oder ein kräftiges Rot ein guter Tipp.  – Es sind nicht mehr Neonfarben und Lederimitate (Igitt!) die als ausdrucksstark angesehen werden, sondern klassische Farben, mit denen wir als Kinder gerne gemalt haben. Vor allem denjenigen Männern, den es oftmals Schwierigkeiten bereitet neuen Modetrends auch wirklich zu folgen und diese zu tragen, wird die kommende Saison mit ihrem alltagstauglichen Stil eine große Freude bereiten.

Hier also die Trend- Essentials für Frühling/Sommer 2015

Rot&Streifen

Ich erinnere mich an 2004/05 und an 2009/10. In diesen Jahren wurden Rot und Streifen richtig übertrieben modern und man konnte sich kaum vor den klassischen Navy Stripes retten und Rot war die Farbe schlechthin. Es ging sogar so weit, dass man Stripes einfach an allen Herrenkleidungsstücken draufmachte und Rot wurde in ein Licht gestellt, dass einem Outfit nicht schmeichelte. Offenbar war das Konzept einfach nicht ausgereift, denn mittlerweile wissen wir ja, Trends sind meist nur temporär und deshalb sollte man nie seine gesamte Garderobe, vor allem nicht die Basics, nach Trends richten, sondern einzelne Stücke dazu kaufen, die man mit seinem persönlichen Stil fitted. So fühlt man sich erstens wohl und ist zudem auch highly fashionable.

Hier ein Outfit, wie ihr Rot und Streifen tragen könnt. Natürlich ist es möglich, die Trends von einander zu trennen, wie ich euch anhand meiner Schmuckstücke zeigen werde.

Hemd: Asos.de http://goo.gl/ip1ZnL Jeans: Asos.de http://goo.gl/FFsqBd
Hemd: Asos.de 
Jeans: Asos.de
Copyright: Asos.de Gestreiftes Oberteil mit 3/4- Ärmeln
Gestreiftes Oberteil mit
3/4- Ärmeln von Jack&Jones Copyright: Asos.de
Copyright: Asos.de http://goo.gl/CboC9y
Schmale Chinohose mit Gürtel von Esprit Copyright: Asos.de

Denim

Denim war vor etwa 150 Jahren noch ein Stoff für Arbeiter und Goldgräber: Mittlerweile ist es aus der Welt der Kleidung und des Textils nicht weg zu denken. In den frühen 2000er Jahren hatte Denim ein Comeback, welches sich allerdings nicht so recht durchsetzen wollte, da man versuchte, damit eine eigene Stilrichtung zu kreieren, was es aber eben nicht war. Denim ist wie Kunst, es bleibt bestehen und man vergisst nicht darauf. Der Unterschied zu damals und heute ist, dass der Mann, der Denim tragen kann, sich nicht zurückhalten muss, wenn es darum geht, Denim mit Denim zu tragen. Wenn man es richtig gut macht, kann eine Double-Denim-Kombi chic und cool aussehen. Voraussetzung hierbei: Nur Denim mit unterschiedlichen Waschungen kombinieren und nur zu Basics, wie Schwarz, Weiß, Grau oder Cremefarben.

Hier meine Outfits:

Jacke: H&M Shirt mit Denim Details: Asos.de http://goo.gl/b8YQQm
Jacke: H&M
Shirt mit Denim Details:
Asos.de
Copyright: ASOS
Copyright: ASOS

Floral

Das ist ist ein schwieriges Thema. Denn wie wir alle wissen, sind wenige Männer davon überzeugt, dass Floralmuster für Herren wirklich tragbar sind; es könnte kitschig oder zu feminin wirken. Dabei können florale Details einem strikten Basic-Outfit sehr schöne Abrundungen geben, wenn man es dezent, aber modisch hält. Sei es über Knöpfe, Krawatten oder auch als gesticktes Motiv an Hemden, Forals sind hip! Wer sich mehr traut und keine Angst hat Blumen mit sich zu tragen, der kann auf Prints zurückgreifen. Letzte Saison war es noch so, dass man Florals vermehrt in Graustufen und Schwarz-Weiß gesehen hat, was dieses Jahr anders ist. Denn die Farbe kehrt ein und gibt den Blumen das Blumensein zurück. T-Shirts, Hemden und Accessoires sind das Medium für Blumenmuster: Dazu hier ein Outfit von mir, das natürlich auch das Portemonnaie schont.

Shirt: H&M
Shirt: H&M

Blau und Grün

In der populären Modewelt sind Blau und Grün mittlerweile keine Raritäten mehr. Aber: Was uns jahrelang verboten wurde, ist dieses Jahr erlaubt – die Kombination. Mit ein wenig Anleitung ist es auch gar nicht so schwierig Blau und Grün auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, der auch wirklich gut aussieht. Das Problem ist höchstens die Überkombination: Sollte man vor haben, Blau und Grün zu mischen, empfiehlt es sich lediglich diese 2 Farben durchgehend zu verwenden. Neutrale Farben wie Braun, Schwarz und Weiß haben hierbei nichts mehr verloren.

Copyright: Topman UK
Copyright: Topman UK

Ich hoffe, dass euch der Artikel ein guter Guide ist für die kommenden Trends dieses Frühjahr und Sommer. Und wie wir sehen können ist es oftmals so, dass man sich gar nicht wirklich anstrengen muss um ein modisches Outfit zu erstellen, dass gut sitzt, klasse aussieht und vor allem günstig ist.

Vielen Dank fürs Lesen,

XX Ilija

ich

Advertisements

One thought on “5 Trend-Essentials für Frühling/Sommer 2015

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s